Visitation

Ein Bischof ist gehalten, alle 5 Jahre in Rom beim sog. Ad-limina-Besuch Rechenschaft über seine Amtszeit zu geben. Ähnliches gilt im selben Rhythmus auch für eine Pfarrgemeinde. Der Vorgang wird Visitation genannt.

Nachdem unser Kardinal 1995 diese persönlich in den Gemeinden des damaligen Dekanats Zehlendorf durchführte, hat er in diesem Jahr einen Vertreter benannt: Pfarrer Dieter Schmidt aus der Nachbargemeinde Zwölf Apostel. Er wird am 26. März die Visitation in St. Otto halten. Nach Gesprächen mit den Mitarbeitern sowie einer Durchsicht der sog. Amtsbücher (Taufen, Tauungen, Beerdigungen, u.a.) trifft er sich mit dem Pfarrgemeinderat und dem Kirchenvorstand zu einem Gedankenaustausch über die Situation der Gemeinde.

                                                                                Bernhard Biskup

 

 


 Schreiben Sie uns

Ihre Wünsche und Anregungen an  klaus.bergenthal@t-online.de